Eiserne Hochzeit in Mülheim-Kärlich

Landrat, Bürgermeister und Stadtbürgermeister gratulierten dem Jubiläumspaa

Helene und Paul Emmerich haben sich vor 65 Jahren das Ja-Wort gegeben. Zum Ehejubiläum der Eisernen Hochzeit schauten Landrat Dr. Alexander Saftig, Bürgermeister Georg Hollmann und Stadtbürgermeister Uli Klöckner in Mülheim-Kärlich vorbei, um dem Paar zu gratulieren.

Helene Emmerich ist gebürtige Kärlicherin. Paul Emmerich kommt aus der Ortsgemeinde Binningen bei Kaisersesch. Im Jahr 1950 kam der gelernte Schuster, der nach dem Zweiten Weltkrieg in der Eifel keine Arbeit mehr in seinem Beruf fand, nach Kärlich. Auf Anraten seiner Schwester, die zu dieser Zeit als Haushaltshilfe im Pfarrhaus in Kärlich tätig war, begann er bei dem Bimsunternehmen Oellig in Mülheim-Kärlich. Später wechselte er zum Mülheim-Kärlicher Traditionsunternehmen „Kärlicher Ton- und Schamottewerke“, wo er bis zu seinem Renteneintritt im Jahre 1991 arbeitete. Helene Emmerich unterstützte ihren Gatten und kümmerte sich um Kinder und Haushalt.

Mit dem Paar freuen sich fünf Kinder, zwölf Enkelkinder und drei Urenkel.