Diamantene Hochzeit gefeiert

Gertrud und Hans Sturm haben sich am 2. Juli 1958 das Ja-Wort gegeben. Zum 60-jährigen Ehejubiläum schauten Bürgermeister Thomas Przybylla, Kreisbeigeordneter Rudi Zens sowie Stadtbürgermeister Uli Klöckner in der Jahnstraße in Mülheim-Kärlich vorbei, um dem Paar zu gratulieren.

Getrud Sturm kommt gebürtig aus Mülheim-Kärlich. Hans Sturm stammt aus Furth im Wald. Die Jubilarin arbeitete viele Jahre aushilfsweise in verschiedenen Gaststätten in Mülheim-Kärlich. Ihre Freizeit verbrachte Getrud Sturm im Möhnenclub in Mülheim-Kärlich. Hans Sturm war früher als Maler und Anstreicher tätig. Nach seiner Lehre zog er ins Rheinland und arbeitete sieben Jahre in den Kärlicher Ton- und Schamottewerken. Danach war er bis 1989 bei der Schultheis-Brauerei beschäftigt. Außerdem übernahm er vierzehn Jahre lang das Restaurant „Zum Kürfürsten“ in Mülheim-Kärlich. Fast 20 Jahre war der Jubilar Vorsitzender des Fußball-Spielausschusses in Mülheim-Kärlich. Darüber hinaus war er Mitglied im Sport- sowie im Musikverein. Seinem Hobby – dem Akkordeon Spielen – geht Hans Sturm bis heute noch nach. Er war Mitbegründer der Akkordeonfreunde "So sind wir" und leitet diesen Verein heute.

Das Jubiläumspaar war dankbar und froh, seinen Ehrentag im Kreise der Familie, Verwandten, Freunde, Nachbarn und Bekannten feiern zu können. Mit dem Paar freuten sich zwei Söhne.