Chinesische Delegation zu Gast in der Verbandsgemeinde Weißenthurm

In der Zeit vom 1. bis zum 14. August hielten sich rund 50 chinesische Jugendfußballer der Zhengzhou No. 9 High School aufgrund der 2. Sportfreundschaftsbegegnung mit der SG 2000 Mülheim-Kärlich in der Verbandsgemeinde Weißenthurm auf. Bürgermeister Georg Hollmann begrüßte im Rahmen eines Empfangs eine chinesische Delegation sowie Vertreter aus Kommunalpolitik (u.a. Landrat Dr. Saftig, Stadtbürgermeister Uli Klöckner), Sport und Wirtschaft im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung.

Die Stadt Zhengzhou ist mit fast 10 Millionen Einwohnern die Hauptstadt der Povinz Henan. An der Zhengzhou No. 9 High School studieren und arbeiten mehr als 4.000 Studentinnen und Studenten sowie 300 Lehrerinnen und Lehrer. Besonderen Wert legt die Schulleitung um Direktor Baohong Tian und dem stellvertretenden Direktor Yingxi Wie auf den Erwerb von Fremdsprachenkompetenzen sowie die sportliche Entwicklung der Fußballmannschaften. Unter der Leitung von Su Bin, dem Cheftrainer des Teams, wurde eine Mannschaft der Zhengzhou No. 9 High School im Juli 2016 zunächst Meister der Provinz Henan und belegte später den dritten Platz der sog. „Chinese Men`s High School Campus Football League“. Somit zählt die Schule im Bereich Fussballförderung zu einer der besten Schulen in ganz China.  

Bereits im Jahr 2016 durften rund 50 Jugendspieler der SG 2000 Mülheim-Kärlich zum ersten Mal im Rahmen einer Sportbegegnung zu Gast in China sein. Bürgermeister Georg Hollmann hob in seiner Ansprache die Wichtigkeit von solchen Sportbegegnungen hervor. „Sport verbindet – Generationen, Völker und Kulturen. Und darüber hinaus vermag es der Sport, Werte und Normen zu vermitteln, die ein Leben lang überdauern und Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig stärken können“, so Georg Hollmann. Er bedankte sich bei den Verantwortlichen der SG 2000 Mülheim-Kärlich und der Zhengzhou No. 9 High School, die sich für solche Werte und Normen einsetzen, und die eine solche Sportbegegnung erst möglich gemacht haben.  

Dem Empfang im Ratssaal der Verbandsgemeinde Weißenthurm schloss sich eine Besichtigung des Tauris sowie des Schul- und Sportzentrums Mülheim-Kärlich an. Abschließend durfte Bürgermeister Georg Hollmann den chinesischen Spielern, Trainern und Betreuern im Vereinsheim der SG 2000 Mülheim-Kärlich T-Shirts überreichen.