Bürgerstiftung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm Spende für soziale Zwecker der Stadt Mülheim-Kärlich

Die Bürgerstiftung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm durfte kürzlich eine Spende in Höhe von 2.000 Euro für soziale Zwecke in der Stadt Mülheim-Kärlich überreichen. Herbert Nickenig, Vorsitzender der Bürgerstifung, konnte die frohe Botschaft im Beisein von Stadtbürgermeister Uli Klöckner überbringen.

Der Spendenbetrag soll auf Vorschlag des Stadtbürgermeisters für soziale Zwecke in Mülheim-Kärlich verwendet werden. Insbesondere die ehrenamtliche Arbeit in der Seniorenbetreuung soll gefördert werden, um auch weiterhin in jedem Stadtteil die vielseitigen Angebote und Aktivitäten zu ermöglichen. Dem Seniorenzentrum St. Peter, dem Seniorentreff im Stadtteil Mülheim, dem Seniorentreff im Stadtteil Kärlich sowie der Seniorengruppe im Stadtteil Urmitz/Bahnhof soll jeweils ein Betrag von 500 Euro zu Gute kommen.

Die Bürgerstiftung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgerinnen und Bürgern für Bürger. Sie fördert im Rahmen ihres Satzungszwecks bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Vorhaben, die im Interesse der Städte und Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Weißenthurm und ihrer Bürger liegen.

Als anerkannte gemeinnützige Körperschaft ist die Bürgerstiftung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm berechtigt, für jegliche Spenden und Zustiftungen Bescheinigungen auszustellen, so dass diese Zuwendung im Rahmen des Steuerrechts als Sonderausgaben geltend gemacht werden können.